Glaube - Sitte - Heimat
 
line decor
   IMPRESSUM / Haftungsausschluss
line decor


 
 

 

AKTUELLES

Königsinthronisation und Tanz in den Mai

 

Am Dienstag, 30.04.2019 zog das Regiment bei strahlendem Wetter zur Königsinthronisation und zum Tanz in den Mai zum Festzelt.

 

 
     
 
     
 
     
 
     
 

Zu Beginn konnte Präsident Reiner Kivelitz das Wort an Vizepräsident Volker Meierhöfer übergeben. Er hat für die Renovierung des Schießstandgeländes die Teilnahme unserer Bruderschaft am LBS Voting veranlasst. Am Ende konnten wir die meisten Stimmen aller Teilnehmer bekommen und dürfen uns daher über den Förderbetrag von € 5.000,00 freuen. Vielen Dank an den Initiator und alle, die das unterstützt haben.

Im Anschluss krönten unsere Jungschützen Nikolai Spelter zum Schülerprinzen und Steven Bergmann zum Bruderschatfsprinzen.

 

Der Präsident hob in seinen Dankesworten nochmal die sympathische Art und Bodenständigkeit von Rolf Nilgen hervor. Die scheidene Majestät sprach Worte des Dankes an alle, die ihn in seinem Regierungsjahr unterstützt haben. Dann stellte Reiner Kivelitz die zukünftige Königsfamilie, und die beiden Ministerfamilien ausführlich vor. Präses Pastor Michael Tewes krönte unter großem Beifall Frank Demuth zu S. M. Frank I. und seine Frau Lis zur Schützenkönigin. Als Ministerpaare unterstützen sie Bernd und Monika Borkowski und Dirk und Karoline Nowak. Nach den Ehrentänzen gab es eine nicht enden wollende Gratulationskur für die neuen Würdenträger. Der Abend klang dann mit dem Tanz in den Mai in der Nacht aus.

 
     
 

Generalversammlung am Ostermontag
Am Ostermontag, 22.04.2019 fand die zweite Generalversammlung des Jahres statt. Im Anschluss an die von Präses Pastor Michael Tewes unter Assistenz von Diakon Georg Kohnen zelebrierte hl. Messe ging es in die Mehrzweckhalle. Präsident Reiner Kivelitz begrüßte besonders unseren noch amtierenden Schützenkönig Rolf Nilgen mit seinem Minister Tom Nilgen, unseren Kronprinzen Frank Demuth mit seinen beiden Ministern Bernd Borkowski und Dirk Nowak, alle Repräsentanten der Bruderschaft und die anwesenden Ehrenmitglieder und Herrn Rolf Hoppe von der NGZ. Er bedankte sich bei Pastor Tewes für das Festhochamt, der Beiergruppe, bei allen Fahnen und Standartenträgern, den Messdienern und allen Schützen, die zum Hochamt in die Kirche gekommen waren sowie bei Reinhold Keuchel, der uns wieder mit der Lautsprecheranlage versorgt hat.
Geschäftsführer Stefan Drenkelfuß verlas das Prokoll der Januargeneralversammlung und Schießmeister Markus Rösning die Ergebnisse des Regimentsschießens (hier zum download). Vizepräsident Volker Meierhöfer bemühte sich im Anschluss sehr die Versammlung davon zu überzeugen, in diesem Jahr kein Schützenfest zu feiern, sondern das eingesparte Geld anderweitig auszugeben. Am Ende gab es aber doch ein lautes Zoch, Zoch so dass wieder nach alter Tradition Schützenfest gefeiert wird. Der stellvertretende Schatzmeister Dr. Martin Esser warb nochmal für den Eintritt in den Königsring, Es folgten von Stefan Drenkelfuß Informationen zum Schutzkonzept (hier zum download) und von Volker Meierhöfer Informationen zum Stand am Schießstand. Der neue Hochschießstand ist voll funktionsfähig und wird in Kürze zur Abnahme durch die Behörden stehen. Der Vizepräsident zeigt im Anschluss in einer Demonstration wie viele Mitlgieder sich am Schießstand engagiert haben, ebenso in den verschiendenen anderen Ämtern und als Repräsentanten und bat die genannten Leute und Gruppen stehen zu bleiben. Am Ende stand fasst die ganze Halle. Das zeigt wie viele sich zum Wohle unserer Bruderschaft einsetzen und engagieren.
Bei den schützenfestlichen Vorbereitungen wurde das gerahmte Schützenfestplakat an Kronprinz Frank Demut übergeben, Oberst Arndt Elsemann gab weitere Informationen zum Ablauf und Marschplan und Volker Meierhöfer einen Überblick über die Musikverträge. Ein besonderer Dank gilt dem Vorbereitungsteam der Festschrift um Sebastian Breuer. In diesem Jahr umfasst sie 144 Seiten. Insbesondere Peter Bellen hat sehr viel Zeit dafür geopfert und ihm und dem ganzen Team gilt unser Dank und dem Jägerzug "Frischlinge" für den Transport der Abspergitter und den Eheleuten Angermund vom "Grefrather Landhaus" für die Ostereier zur Versammlung. Ein kleiner Wermuttropfen ist die Auflösung des Tambourkorps "Jordanklänge" per Versammlungbeschluss am 22.03.2019. Folgende Korpsstärken wurden gemeldet:

 

Sappeure: 18
Grenadiere: 157
Edelknaben: 38
Jäger: 252
Scheibenschützen: 16
Reiter: 15
Vorstand und Ehrenmitglieder: 20

 

 
     
 
     
 
     

 

Mit einem Hoch auf unsere Bruderschaft beendete Präsident Reiner Kivelitz die Versammlung um 12.28 Uhr.

 

Seniorentreffen
Am Sonntag, 27.01.2019 fand das Seniorentreffen unserer Bruderschaft statt. Der Einladung waren 41 Senioren gefolgt.

 


Titularfest 2019
Am Sonntag, 20.01.2019 fand im Anschluss an die hl. Messe zum Titularfest die Generalversammlung unserer Bruderschaft statt. In seiner Begrüßung dankte Präsident Reiner Kivelitz unserem Präses Pastor Michael Tewes für die Zelebration des Gottesdienstes und begrüßte besonders unseren Schützenkönig Rolf Nilgen, seinen Minister Tom Nilgen, Kronprinz Frank Demuth und alle Repräsentanten des Bruderschaft und der Korps. Dann dankte er der Beiergruppe und Reinhold Keuchel für die Bereitstellung der Lautsprecheranlage.
Beim Totengedenken wurde in diesem Jahr besonders den verstorbenen Mitgliedern Norbert Lohmann, Dieter Boldt, Willi Steins, Manfred Briese und Peter Königshofen sowie unserem Freund und Förderer Hans-Georg Osterspey gedacht. Nach der Verlesung des Protokolls durch Geschäftsführer Stefan Drenkelfuß erfolgte die Eröffnung des Königsrings.
Zum Punkt Entwicklung Schießstand berichtete Vizepräsident Volker Meierhöfer über die erfreulichen Fortschritte beim Bau. Der Dank des Vorstandes gilt aber auch der Sparkassenstiftung der Sparkasse Neuss vertreten durch Herrn Fabian Eggert und der Stiftung der Firma Henkel aus Düsseldorf für Ihre großzügigen Spenden und zahlreichen helfenden Händen aus den Reihen der Schützenfamilie für die geleistete Arbeit.
In den Rückblicken auf das Schützenjahr stellte unser Präsident besonders den Einkehrtag des Bezirksverbandes den wir im März 2018 ausgerichtet haben heraus und lud besonders zur Kevelaer-Wallfahrt am 18.05.2019 und zur Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag im November ein. Unser Vizepräsident ging besonders auf die vielen Termine ein die der Vorstand zu bewätigen hat. Der stellvertretende Archivar Sigi Baehr stellte eine 118 Jahre alte und aus den USA stammende Böllerkanone der Bruderschaft vor, die über unser passives Mitglied Leo Schnock den Weg zurückgefunden hat. Sie wurde früher tatsächlich zum Einböllern des Schützenfestes genutzt. In gewohnt humorvoller Art verkündete Oberst Arndt Elsemann die Strafen des Jahres.
Es folgten der Bericht von Kassierer Thomas Jennisssen, der Bericht der Kassenprüfer vorgetragen von Oliver Adelmann, die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes sowie die Wahl neuer Kassenprüfer.
Im Anschluss wurde eine Ergänzung der Satzung im Bezug auf Prävention und Schutzkonzept zum Schutz der Schützenjugend vor Kindeswohlgefährdung und sexualisierter Gewalt beschlossen.
Turnusgemäß war nach 5 Jahren die Wahl der Schiedskommission gemäß Satzung fällig. Gewählt wurden die Schützenbrüder Dr. Carsten Jakobs, Hermann Kappelhoff und Matthias Welter.
Als nächstes folgten der Haushaltsentwurf und die Siegerehrung des Skatturniers. Im Einzel siegte Heinz Schmitz und in der Mannschaft die passiven Bruderschaftsmitglieder (Hier gibt es die komplette Siegerliste).
Der Stichtag für die Festschrift, die Jubilarmeldung und die Ordensanträge ist der 15.02.2019. Da es unter dem Punkt "Sonstiges" keine Wortmeldungen gab, schloss Reiner Kivelitz die Generalversammlung um 12.43 Uhr.

Hier einige Impressionen:

 
    König Rolf Nilgen mit seinem Minister Tom Nilgen
     
 
Die Konrpinzenminister Dirk Nowak und Bernd Borkowski erhielten die Minstersilber    
     
 

 

Grefrather Kalender 2019
Den Grefrather Kalenderr 2019 finden Sie hier zum download.