Glaube - Sitte - Heimat
 
line decor
   IMPRESSUM / Haftungsausschluss
line decor


 
 

 

AKTUELLES

Bezirkskönigsschießen in Nievenheim
Am Samstag, den 20 07.2019 fand in Nievenheim das Bezirkskönigsschießen des Bezirksverband Neuss statt. Für unsere Bruderschaft nahm S.M. Frank I. Demuth, seine Ministern Bernd Borkowski und Dirk Nowak und eine große Abordnung unter Führung von Oberst Arndt Elsemann und Vizepräsident Volker Meierhöfer teil. Bei zunächst schönem Wetter fand der Umzug durch den Ort statt und nach ein paar geselligen Stunden im Festzelt begannen die Schießswettbewerbe. Trotz eines Unwetters konnte alles wie geplant durchgeführt werden. Wir gratulieren dem neuen Bezirkskönig Andreas Pfeiffer von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft aus Kaarst und bedanken uns bei unserer Majestät Frank der unsere Bruderschaft hervorragend vertreten hat.

 
     
 
     
 

Fronleichnamsprozession am Dreifaltigkeitssonntag
Am Sonntag, 16.06.2019 fand in Grefrath die diesjährige Fronleichnamsprozession statt. Nach dem Festhochamt zog die Prozession auf dem bekannten Prozessionsweg durch unseren Heimatort. Vom Seelsorgeteam nahmen unserer Präses Pfarrer Michael Tewes, Diakon Rainer Bernert und Gemeindereferentin Bernadette Tappen teil. Ebenso waren unser Schützenkönig Frank Demuth und seine Minister Bernd Borkowski und Dirk Nowak mit dabei. Alles in allem würden wir uns eine größere Beteiligung der Schützen wünschen. Danken möchten wir der Beiergruppe für die Begleitung der Prozession. Es ist immer wieder schön, Euch zuzuhören. Hier einige Impressionen:

 
     
 
     
 

Danke Reiner!

 
    Gern gesehner Gast in Grefrath:
der ehem. stellvertretende Bezirksbundesmeister
Günter Fischer aus Kaarst

Der Dienstag des Schützenfestes
Morgens haben viele Züge den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück den Tag begonnen. Nach dem Antreten im Festzelt am Nachmittag fand die letzte Frontabnahme und Königsparade statt. Am Abend zog der Krönungszug durch unseren Heimatort. Im Festzelt gab es die Ehrenbezeugung der Chargierten und Hofdamen für unser Königspaar Lis und Frank Demuth. Präsident Reiner Kivelitz verabschiedete sich bei seinem letztzen Schützenfest im Amt und wurde mit stehenden Ovationen bedacht, vor allem bei seinen Dankesworten an seine Familie und besonders Ehefrau Hiltrud. Präses Michael Tewes bedankte sich in seiner Rede bei allen, die in Vorbereitung und Durchführung des Schützenfestes beteiligt waren und lobte unser strahlendes Königspaar. Er dankte auch besonders dem Präsidenten für die vergangenen 12 Schützenfeste und überreichte ihm für die geleistete Arbeit einen Gutschein für den Fanshop von Fortuna Düsseldorf für Tickets. Reiner Kivelitz war seit 1967 zuerst im Vorstand des Jägerkorps und dann als Präsident ehrenamtlich im Schützenwesen aktiv. Hier einige Impressionen:

 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 

Preisübergabe der LBS
Wie bereits berichtet hat unsere Bruderschaft € 5000,00 als Inovationspreis der LBS für die Erneuerung des Schießstandes gewonnen. Am heutigen Dienstag wurde der Preis bei einem Pressetermin durch eine Abordnung der LBS angeführt vom Bereichsleiter Herrn Niebuhr übergeben. Wir danken herzlich für die Unterstützung:

Kreativ
Unser neuer Kroprinz Markus Krüll hat sich, wie bekannt, auch bei den Arbeiten am neuen Schießstand mit vollem Einsatz eingebracht. Dafür nochmals herzlichen Dank! Sein Anmeldeformular zum Königsvogelschuß wird seinen Platz im Archiv unserer Bruderschaft finden. Neben den normalen Informationen hatte es die folgende kreativ gestaltete Rückseite:

Unser neuer Kronprinz - Markus Krüll vom Jägerzug "Flotte Boschte"
Neuer Kronprinz der Bruderschaft wurde in einem fairen und spannenden Wettbewerb gegen seinen Mitbewerber Rainer Bierwirtz am Pfingstmontag Markus Krüll vom Jägerzug "Flotte Boschte". Zur Königsfamilie gehören seine Frau Nada und die Kinder Valentina und Simon. Mitgefreut haben sich auch Heinz und Martha Krüll und der künftige Königszug. Herzlich bedanken möchten wir uns für das spannende Vogelschießen auch beim unterlegenen Schützenbruder Rainer Bierwirtz.

 

Die Ergebnisse des Preisvogelschießens
Hier die Ergebnisse des Preisvogelschießens:

linker Flügel: Ingo Bühren (Manöverrunde)
rechter Flügel: Marc Bonsack (1. Grenadierfahnenkompanie)
Kopf: Fritz Hellendahl (Jägerzug "Edelweiß")
Schweif: Hermann Eßer (Grenadierzug "Frackzug Wehrhahn")
Rumpf: Thomas Tappen (Grenadierzug "Dat send se")

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Schützenbrüder.

Neuer Edelknabenkönig und neuer Reitersieger
Der neue Edelknabekönig unserer Bruderschaft ist Noah Drewanz. Er hat beeindruckende vier mal die 12 getroffen. Herzlichen Glückwunsch an ihn und den neuen Reitersieger Roman Drennhaus.

Der Pfingstmontag - Nachmittag
Zum Empfang der Bruderschaft am Nachmittag konnten wir die Vertreter der Grefrather Vereine und Gremien der Pfarrgemeinde begrüßen. Nach dem Empfang ging es weiter zur Frontabnahme und Parade und dann mit einem Umzug durch den Ort zum Festzelt. Dort fand zunächst das Fänderschießen und dann der Königsvogelschuss statt.

 
     
 

Der Pfingstmontag - Vormittag
Zum Empfang der Stadt Neuss im Pfarrheim St. Stephanus zu Ehren des Königspaares Frank und Lis Demuth sowie der Ministerpaare Bernd und Monika Borkowski und Dirk und Caro Nowak konnte Bürgermeister Reiner Breuer zahlreiche Gäste aus dem Seelsorgeteam, aus Rat und Verwaltung der Stadt Neuss, der Lokalpolitik und Sparkasse sowie von unseren befreundeten Vereinen begrüßen. Bürgermeister Breuer überreichte unserem scheidenden Präsidenten Reiner Kivelitz ein Buch als Ehrengabe. Im Anschluss daran fanden die Frontabnahme und Königsparade unter dem Befehl von Obert Arndt Elsemann statt. Hier einige Fotos:

 
     
 
     
 
     
 
     
 

Der Pfingstmontag (sehr früh morgens...)
Ab 5.00 Uhr zog das Tambourcorps Concordia Holzheim zum Wecken durch unseren Heimatort Grefrath. Danke dass ihr, liebe Freunde aus Holzheim, diese alte Tradition aufrecht erhaltet!

 
     
 

Ungeheuerlicher Vorfall
Nachdem es Jahre lang ruhig war, müssen wir leider von einem ungeheuerlichen Vorfall berichten! Es ist doch tatsächlich gelungen das Banner im Zelt zu manipulieren und aus dem Königszug "Wilddiebe" den Koenigszug "Wildliebe" zu machen. Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen, aber es scheint sich bei dem Täter oder der Täterin um einen Menschen rheinischer Herkunft zu handeln. Sachdienliche Hinweise können leider nicht entgegen genommen werden, da wir gerade Schützenfest feiern! Vielen Dank für Ihr Verständnis und feiern sie doch einfach mit.

Zugsau werden ist nicht schwer, Zugsau sein dagegen sehr...
Unser Grenadiermajor und Schatzmeister Thomas Jennissen wurde Pfingstsonntagmorgen als Zugsau ausgezeichnet. Dass er deshalb jetzt zu Fuss gehen muss hat er wahrscheinlich nicht erwartet... aber seine Majestät Frank Demuth macht an seiner Stelle auch hoch zu Roß eine gute Figur:

 
     
 

Der Sonntagnachmittag unseres Schützenfestes
Im Anschluss an den Oberstempfang fand die erste Königsparade und anschließend der Umzug durch unseren Heimatort Grefrath statt. Im Festzelt gab es dann die Ehrungen für 25 Jahre und 40 Jahre Mitgliedschaft in unserer Bruderschaft. Geehrt wurde auch das Tambourkorps Barbarossa Kaiserswerth. Sie spielen seit 1989 zum Schützenfest in Grefrath auf und somit seit 30 Jahren in diesem Jahr. Hier einige Impressionen:

 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 

Der Sonntagmorgen unseres Schützenfestes
Um 8.00 Uhr wurde wie bereits seit dem Jahr 2005 durch Beiern zum Gottesdienst gerufen. Um 9.00 Uhr begann das von Präses Pastor Michael Tewes unter Assisstenz von Diakon Georg Kohnen zelebrierte Festhochamt. Auch in diesem Jahr waren fast alle Korps als Messdiener am Altar vertreten. Auch eine große Abordnung des Bezirksvorstandes angeführt von Bezirksbundesmeister Andreas Kaiser war in der Pfarrkirche. Musikalisch wurde die Messe von der Chorgemeinschaft der Kirchenchöre aus Glehn und Grefrath unter der Leitung von Theo Dahmen und zum Schluß vom Musikverein Holzheim begleitet.
Im Anschluss war im Festzelt seitens der Bruderschaft die Ehrung von Schützen und Zügen die ein Jubiläum feiern und die Danksagung an den Grenadierzug "Leeve Jonge" für die Neugestaltung des Wegekreuzes am Böxhof, dem Jägerzug "Frischlinge" für das Holen der Absperrgitter und dem Jägerzug "Gebrüder Blattschuss" für das Setzen des Maibaums an der Pfarrkirche, den Sappeuren für den Ausschank und der freiwilligen Feuerwehr für vielseitige Unterstützung. Ebenfalls ein besonderer Dank gilt Markus Rösning für die vielen Arbeitsstunden am Schießstand und Hans-Peter Schäfer für die Pflege der dortigen Grünanlagen. Im Anschluss folgte die Verleihung der Orden des Bundes durch den Bezirksverband:
Mit dem silbernen Verdienstkreuz wurden Stefan Drenkelfuß, Harald Kurzbach, Marcus Longerich, Michael Spelter und Viktor von Holtum, mit dem hohen Bruderschaftsorden Michael Bellen, Peter Bellen und Rolf Nilgen und mit dem Sebastianus Ehrenkreuz Markus Krüll ausgezeichnet. Danach folgten Ordensvergaben von seine Majestät Frank I. Demuth:

 
     
 
     
 
     
 
     
 
    Seit 70 Jahren als Zuggemeinschaft dabei: "Mer halde Pohl"
     
 
     
 
     
 
    Herzlichen Dank an Christine Nilgen für dieses Foto

Der Samstagabend unseres Schützenfestes
Der Samstagabend beginnt traditionell mit dem Oberstempfang. Im Anschluss holte das Regiment unseren Schützenkönig Frank I. mit Ministern und Vorstand am Pfarrheim zur Totenehrung am Ehrenmal ab. Präses Michael Tewes hielt die Rede und gedachte dabei auch besonders den verstorbenen Mitgliedern des Jahres seit dem letzten Schützenfest. Darauf folgte der große Zapfenstreich. Im Festzelt nutzten zunächst die Edelknaben und dann Jäger und Grenadiere die Gelegenheit ihre Auszeichnungen vorzunehmen. Nach dem Tanzabend im Festzelt geht es morgen mit dem Festhochamt weiter. Hier einige Fotos:

 
     
 
     
 
     
 
     
 
Ehrenmitglied der Edelknaben: Präsident Reiner Kivelitz    
     
 

Neue Repräsentanten der Jungschützen
Unsere Jungschützen haben Ihre zukünftigen Repräsentanten auf dem neuen Schießstand ermittelt. Charly Reuschenbach vom Jägerzug "Hammer Haade" wird der neue Bruderschaftsprinz und Janus Coenen von den Jägertellschützen wird der neue Schülerprinz des Jahres 2020. Herzlichen Glückwunsch!

Eröffnung des Kirnesplatzes und traditioneller Kindergartenumzug
Der Kirmesplatz wurde in Anwesenheit S. M. Frank I. Demuth und der Minister Bernd Borkowski und Dirk Nowak eröffnet. Pünktlich um 12.00 Uhr läuteten die Glocken der Pfarrkirche St. Stephanus und böllerten die Kanonen des Stadt Neuss. Unser Kindergarten St. Stephanus unter der Leitung von Sandra Jabnoun und begleitet vom Tambourkorps Concordia Holzheim hatte wieder ein schmuckes Kindergartenregiment auf die Straße gebracht. Herzlichen Dank an unsere freiwillige Feuerwehr, Polizei und das DRK für den Dienst an den Schützenfesttagen. Hier einige Fotos:

 
     
 
     
 
     
 

Die Vorbereitungen laufen
Am Mittwoch, 05.06.2019 und Donnerstag 06.06.2019 standen die traditionellen Besuche des Königspaares, der Ministerpaare und einer Abordnung des Vorstandes beim Seniorenclub St. Stephanus und in der Kita St. Stephanus an. Am Donnerstag wurde dann auch noch die Tribüne aufgebaut und die Pfarrkirche St. Stephanus mit Fahnenschmuck versehen. Allen, die dazu beigetragen haben und dem Jägerzug "Frischlingen" für das Holen der Absperrgitter sei herzlich gedankt. Hier einige Impressionen:

 
     
 

Traditionelle Feldmesse mit Einsegnung des neuen Schießstandes

Am Samstag, 01.06.2019 fand die traditionelle heilige Messe am Schießstand unserer Bruderschaft statt. Den Gottesdienst zelebrierte Kaplan Noel Akplogan unter Assistenz von Diakon Rainer Bernert und Gemeindereferentin Bernadette Tappen. Unser amtierendes Schützenkönigspaar Frank I. Demuth mit Königin Lis und die Ministerpaare Bernd und Monika Borkowski und Dirk und Karoline Nowak waren ebenso wie unser Kindergartenkönigspaar mit den Kinderschützen der Kita St. Stephanus gekommen. Im Rahmen der heiligen Messe segnete Diakon Bernert den neuen Schießstand ein. Herzlichen Dank an alle die den Bau des neuen Schießstandes in vielfältiger Form unterstützt haben. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei Kirchenmusiker Theo Dahmen, Küster Burkhard Nyssen und Reinhold Keuchel für Ihren Beitrag zum Gelingen des Gottesdienstes.

 
     
 

 

Kevelaer-Wallfahrt 2019

 

Am Samstag, 18.05.2019 fand die Kevelaer-Wallfahrt der Pfarreiengemeinschaft Neuss West / Korschenbroich statt. Auch in diesem Jahr hatten wir, dieses Mal im Klarissenskloster, zusammen mit der Behindertenhilfe der Augustinuskliniken die heilige Messe. Unsere Wallfahrt wurde von unserem Präses Pastor Michael Tewes und unserer Gemeindereferentin Bernadette Tappen begleitet. Hier einige Impressionen:

 

 
     
 
     
 

 

Königsinthronisation und Tanz in den Mai

 

Am Dienstag, 30.04.2019 zog das Regiment bei strahlendem Wetter zur Königsinthronisation und zum Tanz in den Mai zum Festzelt.

 

 
     
 
     
 
     
 
     
 

Zu Beginn konnte Präsident Reiner Kivelitz das Wort an Vizepräsident Volker Meierhöfer übergeben. Er hat für die Renovierung des Schießstandgeländes die Teilnahme unserer Bruderschaft am LBS Voting veranlasst. Am Ende konnten wir die meisten Stimmen aller Teilnehmer bekommen und dürfen uns daher über den Förderbetrag von € 5.000,00 freuen. Vielen Dank an den Initiator und alle, die das unterstützt haben.

Im Anschluss krönten unsere Jungschützen Nikolai Spelter zum Schülerprinzen und Steven Bergmann zum Bruderschatfsprinzen.

 

Der Präsident hob in seinen Dankesworten nochmal die sympathische Art und Bodenständigkeit von Rolf Nilgen hervor. Die scheidene Majestät sprach Worte des Dankes an alle, die ihn in seinem Regierungsjahr unterstützt haben. Dann stellte Reiner Kivelitz die zukünftige Königsfamilie, und die beiden Ministerfamilien ausführlich vor. Präses Pastor Michael Tewes krönte unter großem Beifall Frank Demuth zu S. M. Frank I. und seine Frau Lis zur Schützenkönigin. Als Ministerpaare unterstützen sie Bernd und Monika Borkowski und Dirk und Karoline Nowak. Nach den Ehrentänzen gab es eine nicht enden wollende Gratulationskur für die neuen Würdenträger. Der Abend klang dann mit dem Tanz in den Mai in der Nacht aus.

 
     
 

Generalversammlung am Ostermontag
Am Ostermontag, 22.04.2019 fand die zweite Generalversammlung des Jahres statt. Im Anschluss an die von Präses Pastor Michael Tewes unter Assistenz von Diakon Georg Kohnen zelebrierte hl. Messe ging es in die Mehrzweckhalle. Präsident Reiner Kivelitz begrüßte besonders unseren noch amtierenden Schützenkönig Rolf Nilgen mit seinem Minister Tom Nilgen, unseren Kronprinzen Frank Demuth mit seinen beiden Ministern Bernd Borkowski und Dirk Nowak, alle Repräsentanten der Bruderschaft und die anwesenden Ehrenmitglieder und Herrn Rolf Hoppe von der NGZ. Er bedankte sich bei Pastor Tewes für das Festhochamt, der Beiergruppe, bei allen Fahnen und Standartenträgern, den Messdienern und allen Schützen, die zum Hochamt in die Kirche gekommen waren sowie bei Reinhold Keuchel, der uns wieder mit der Lautsprecheranlage versorgt hat.
Geschäftsführer Stefan Drenkelfuß verlas das Prokoll der Januargeneralversammlung und Schießmeister Markus Rösning die Ergebnisse des Regimentsschießens (hier zum download). Vizepräsident Volker Meierhöfer bemühte sich im Anschluss sehr die Versammlung davon zu überzeugen, in diesem Jahr kein Schützenfest zu feiern, sondern das eingesparte Geld anderweitig auszugeben. Am Ende gab es aber doch ein lautes Zoch, Zoch so dass wieder nach alter Tradition Schützenfest gefeiert wird. Der stellvertretende Schatzmeister Dr. Martin Esser warb nochmal für den Eintritt in den Königsring, Es folgten von Stefan Drenkelfuß Informationen zum Schutzkonzept (hier zum download) und von Volker Meierhöfer Informationen zum Stand am Schießstand. Der neue Hochschießstand ist voll funktionsfähig und wird in Kürze zur Abnahme durch die Behörden stehen. Der Vizepräsident zeigt im Anschluss in einer Demonstration wie viele Mitlgieder sich am Schießstand engagiert haben, ebenso in den verschiendenen anderen Ämtern und als Repräsentanten und bat die genannten Leute und Gruppen stehen zu bleiben. Am Ende stand fasst die ganze Halle. Das zeigt wie viele sich zum Wohle unserer Bruderschaft einsetzen und engagieren.
Bei den schützenfestlichen Vorbereitungen wurde das gerahmte Schützenfestplakat an Kronprinz Frank Demut übergeben, Oberst Arndt Elsemann gab weitere Informationen zum Ablauf und Marschplan und Volker Meierhöfer einen Überblick über die Musikverträge. Ein besonderer Dank gilt dem Vorbereitungsteam der Festschrift um Sebastian Breuer. In diesem Jahr umfasst sie 144 Seiten. Insbesondere Peter Bellen hat sehr viel Zeit dafür geopfert und ihm und dem ganzen Team gilt unser Dank und dem Jägerzug "Frischlinge" für den Transport der Abspergitter und den Eheleuten Angermund vom "Grefrather Landhaus" für die Ostereier zur Versammlung. Ein kleiner Wermuttropfen ist die Auflösung des Tambourkorps "Jordanklänge" per Versammlungbeschluss am 22.03.2019. Folgende Korpsstärken wurden gemeldet:

 

Sappeure: 18
Grenadiere: 157
Edelknaben: 38
Jäger: 252
Scheibenschützen: 16
Reiter: 15
Vorstand und Ehrenmitglieder: 20

 

 
     
 
     
 
     

 

Mit einem Hoch auf unsere Bruderschaft beendete Präsident Reiner Kivelitz die Versammlung um 12.28 Uhr.

 

Seniorentreffen
Am Sonntag, 27.01.2019 fand das Seniorentreffen unserer Bruderschaft statt. Der Einladung waren 41 Senioren gefolgt.

 


Titularfest 2019
Am Sonntag, 20.01.2019 fand im Anschluss an die hl. Messe zum Titularfest die Generalversammlung unserer Bruderschaft statt. In seiner Begrüßung dankte Präsident Reiner Kivelitz unserem Präses Pastor Michael Tewes für die Zelebration des Gottesdienstes und begrüßte besonders unseren Schützenkönig Rolf Nilgen, seinen Minister Tom Nilgen, Kronprinz Frank Demuth und alle Repräsentanten des Bruderschaft und der Korps. Dann dankte er der Beiergruppe und Reinhold Keuchel für die Bereitstellung der Lautsprecheranlage.
Beim Totengedenken wurde in diesem Jahr besonders den verstorbenen Mitgliedern Norbert Lohmann, Dieter Boldt, Willi Steins, Manfred Briese und Peter Königshofen sowie unserem Freund und Förderer Hans-Georg Osterspey gedacht. Nach der Verlesung des Protokolls durch Geschäftsführer Stefan Drenkelfuß erfolgte die Eröffnung des Königsrings.
Zum Punkt Entwicklung Schießstand berichtete Vizepräsident Volker Meierhöfer über die erfreulichen Fortschritte beim Bau. Der Dank des Vorstandes gilt aber auch der Sparkassenstiftung der Sparkasse Neuss vertreten durch Herrn Fabian Eggert und der Stiftung der Firma Henkel aus Düsseldorf für Ihre großzügigen Spenden und zahlreichen helfenden Händen aus den Reihen der Schützenfamilie für die geleistete Arbeit.
In den Rückblicken auf das Schützenjahr stellte unser Präsident besonders den Einkehrtag des Bezirksverbandes den wir im März 2018 ausgerichtet haben heraus und lud besonders zur Kevelaer-Wallfahrt am 18.05.2019 und zur Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag im November ein. Unser Vizepräsident ging besonders auf die vielen Termine ein die der Vorstand zu bewätigen hat. Der stellvertretende Archivar Sigi Baehr stellte eine 118 Jahre alte und aus den USA stammende Böllerkanone der Bruderschaft vor, die über unser passives Mitglied Leo Schnock den Weg zurückgefunden hat. Sie wurde früher tatsächlich zum Einböllern des Schützenfestes genutzt. In gewohnt humorvoller Art verkündete Oberst Arndt Elsemann die Strafen des Jahres.
Es folgten der Bericht von Kassierer Thomas Jennisssen, der Bericht der Kassenprüfer vorgetragen von Oliver Adelmann, die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes sowie die Wahl neuer Kassenprüfer.
Im Anschluss wurde eine Ergänzung der Satzung im Bezug auf Prävention und Schutzkonzept zum Schutz der Schützenjugend vor Kindeswohlgefährdung und sexualisierter Gewalt beschlossen.
Turnusgemäß war nach 5 Jahren die Wahl der Schiedskommission gemäß Satzung fällig. Gewählt wurden die Schützenbrüder Dr. Carsten Jakobs, Hermann Kappelhoff und Matthias Welter.
Als nächstes folgten der Haushaltsentwurf und die Siegerehrung des Skatturniers. Im Einzel siegte Heinz Schmitz und in der Mannschaft die passiven Bruderschaftsmitglieder (Hier gibt es die komplette Siegerliste).
Der Stichtag für die Festschrift, die Jubilarmeldung und die Ordensanträge ist der 15.02.2019. Da es unter dem Punkt "Sonstiges" keine Wortmeldungen gab, schloss Reiner Kivelitz die Generalversammlung um 12.43 Uhr.

Hier einige Impressionen:

 
    König Rolf Nilgen mit seinem Minister Tom Nilgen
     
 
Die Konrpinzenminister Dirk Nowak und Bernd Borkowski erhielten die Minstersilber    
     
 

 

Grefrather Kalender 2019
Den Grefrather Kalenderr 2019 finden Sie hier zum download.