Glaube - Sitte - Heimat
 
line decor
   IMPRESSUM / Haftungsausschluss
line decor


 
 

 

AKTUELLES

Ostermontag / Generalversammlung

Am Ostermontag fand um 9.00 Uhr das Festhochamt statt. Herzlich bedanken möchten wir uns bei unserer Beiergruppe die auch in diesem Jahr wieder zum Gottesdienst gerufen hatte. Bei der anschließenden Generalversammlung in der Mehrzweckhalle Grefrath dankte Präsident Reiner Kivelitz unserem Präses Pastor Michael Tewes und allen Messdienern für Ihren Einsatz in der heiligen Messe. Er begrüßte den amtierenden Schützenkönig Sascha I. Hansen, seinen Minister Bernd Herten, Kronprinz Rolf Nilgen und seinen Minister Tom Nilgen, alle Würdenträger und Zugkönige und die Ehrenmitglieder Heinz Krüll, Günter Schäfer, Klaus-Dieter Schulze und Günter Welter besonders. Ebenfalls herzlich begrüßte er die Zeltkassierer und Rolf Hoppe von der NGZ. Bedanken möchten wir uns auch bei Reinhold Keuchel für die Bereitstellung der Lautsprecheranlage und beim Musikverein Holzheim unter der Leitung von Dieter Vieten für die musikalische Begleitung.
Erstmals verlas unser neuer Geschäftsführer Stefan Drenkelfuß das Protokoll der Generalversammlung im Januar und konnte ein einstimmiges Votum verzeichnen. Im Protokoll wurde Bezug auf die Fahne des Schützenvereins Grefrath genommen. Sie wurde als Beute des zweiten Weltkrieges aus den USA wiederbeschafft, wird am Pfingstsonntag im Festhochamt gesegenet und dann beiden Umzügen am Pfingstsonntag und Pfingstmontag von der Regimentsfahnenkompanie mitgeführt.
Unser Schießmeister Markus Rösning trug der Versammlung die Ergebnisse des Regimentsschießens vor.
In seiner neuen Funktion als Vizepräsident gelang es Volker Meierhöfer trotz diverser Vorschläge (teilweise allerdings am seidenen Faden) wie das Geld der Bruderschaft anderweitig verwendet werden kann, der Versammlung ein "Zoch, Zoch" zu entlocken. Somit ist auch das Schützenfest 2018 gesichert.
Präsident Reiner Kivelitz konnte erfreulicherweise verkünden, dass es einen Bewerber für die Königswürde 2019 gibt.
Die Änderung der Satzung wurde von Vizepräsident Volker Meierhöfer nochmals vorgestellt. Vor allem die Änderung in eine geschlechtsneutrale Formulierung stand im Mittelpunkt. Dazu gabe es eine Wortmeldung und es wurde kurz diskutiert, Am Ende gab es aber bei 7 Gegentsimmen und 9 Enthaltungen ein klares Votum für die Anpassung der Satzung.
Ein sehr leidiges Thema ist das Aufräumen des Sportplatzes / Festgeländes nach dem 30.04. am 1. Mai. Es ist zwar immer ein anderer Zug dran und auch der Vorstand hat die Aufgabe schon mal übernommen. Werner Kellers hat von seinen Erfahrungen aus dem vorherigen Jahr berichtet und appeliert, dass das umgekehrt in den Boden Treten von Gläsern besonders gefährlich ist. Dem Apell schließt sich der Vorstand uneingeschränkt an. Sollte keine Besserung eintreten, wird der Ausschank von Getränken beim Tanz in den Mai irgendwann zwangsläuig in Plastikbechern erfolgen.
Sebastian Breuer stellte die Arbeit des neuen Teams für die Festzeitschrift vor. Er danke Volker Meierhöfer für seinen langjährigen Einsatz. Wir bedanken uns beim neuen Team bestehend aus Sebastian Breuer, Peter Bellen, Jan Richter, Tobias Rösning und Michael Schäfer für die Arbeit zum Wohle unserer Bruderschaft.
Unseren Sappeuren um Major Ralf Riedel danken wir sehr herzlich dafür, dass sie schon seit vielen Jahren, und auch in diesem Jahr wieder, den Ausschank bei der Eröffnung des Kirmesplatzes übernmehmen und dem Jägerzug "Frischlinge" gilt unser Dank für das Holen und Wegbringen der Absperrgitter beim Schützenfest.

Folgende Korpsstärken wurden Oberst Arndt Elsemann gemeldet:

Sappeure: 17
Grenadiere: 148
Edelknaben: 33
Jäger: 254
Scheibenschützen: 21
Reiter: 12
Vorstand / Ehrenmitglieder: 20
Gesamt: 505

Nachdem sich keine weiteren Wortmeldungen ergaben, schloß die Versammlung um 12.04 Uhr mit einem dreifachen Hoch auf unseren Heimatort Grefrath. Hier einige Fotos:

 
     
 

Bezirkseinkehrnachmittag in Grefrath

Am Samstag, 10.03.2018 waren wir Gastgeber des Bezirseinkehrnachmittags des Bezirksverbandes Neuss. Der Nachmittag begann mit der hl. Messe in der Pfarrkirche St. Stephanus. Zelebrant war unser "Kaplönche" Zbigniew Cieslak in Vertretung von Präses Michael Tewes unter Assistenz von Bezirkspräses Diakon Michael Offer. In seiner Predigt ging Kaplan Cieslak auf das Leben des hl. Sebastianus ein und was sein Vorbild für uns in der heutigen Zeit bedeutet. Aus dem Königsjahr unseres Vizepräsidenten Volker Meierhöfer stammt eine Figur des hl. Sebastianus, die er gestiftet hat und die in der Pfarrkirche unter der Orgelbühne einen festen Platz gefunden hat.
Bedanken möchten wir uns für die wunderschöne musikalische Gestaltung des Gottesdienstes bei der Männerschola aus Holzheim unter der Leitung von Erich Knust. Im Anschluss an die hl. Messe stellte unser Brudermeister Reiner Kivelitz einige besonders wichtige Punkte im "Bauerndom" St. Stephanus vor. Später im Pfarrheim bei Kaffee und Kuchen ging er dann auch noch auf die Vorgängerkirche ein, die zu klein geworden war. Sie stand an dem Platz, wo heute das Pfarrheim steht. Hier einige Fotoimpressionen des Tages:

 
     
 

Bezirksdelegiertenversammlung

Am Samstag, 17.02.2018 fand in Stürzelberg die Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Neuss statt. Auch unsere Bruderschaft war mit einer großen Delegation vertreten.

Herzlichen Dank an unseren Jägermajor Eberhard Krüppel für das Foto

Königstreffen am 28.01.2018

Am Sonntag, 28.01.2018 hatte der Vorstand die ehemaligen Schützenkönige und die Ehrenmitglieder zum Königstreffen eingeladen. Hier einige Impressionen:

 
     
 
     
 

Generalversammlungzum Titularfest am 21.01.2018

Am Sonntag, 21.01.2018 fand die diesjährige Generalversammlung unserer Bruderschaft zum Titularfest statt. Zur von unserem Präses Pastor Michael Tewes unter Assistenz von Diakon Georg Kohnen zelebrierten hl. Messe wurden wir wieder durch das Beiern unserer Schützenbrüder gerufen. Herzlich bedanken wir uns für die schöne musikalische Gestaltung des Gottesdienstes bei der Männerschola aus Holzheim unter Leitung von Erich Knust.
Zur Generalversammlung in der Mehrzweckhalle begrüßte Präsident Reiner Kivelitz besonders unsere Ehrenmitglieder Otto Berrisch, Manfred Bunger, Heinz Krüll, Günter Schäfer, Hans-Peter Schäfer, Klaus-Dieter Schulze, Herbert Seeger und Hans-Günter Welter, den Schützenköing Sascha Hansen und seine Minister Frank Hermkes und Bernd Herten. Von der Presse begrüßte er Rolf Hoppe und als musikalische Unterstützung in der Mehrzweckhalle das Tambourkorps Concordia Holzheim heute unter der Leitung von Marcel "Murzel" Dicken. Beim alljährlichen Totengedenken wurde besonders an Rolf Trautmann gedacht, der kurz nach dem Titulafest 2017 verstorben ist und der im Jahr 1980 Schützenkönig unserer Bruderschaft war. Im Rahmen der Generalversammlung erhielten die Minister von Kronprinz Rolf Nilgen, seine beiden Söhne Rene und Tom die Kronprinzenministersilber.
Letztmalig verlas Volker Meierhöfer in seiner Funktion das Protokoll der Generalversammlung vom Ostermontag 2017 und zog ein Resumee seiner Amtszeit im Vorstand seit 1989.
In seinem Rückblick auf das Schützenjahr ging Präsident Kivelitz besonders auch auf die Vorstandswahlen der Jungschützen am 23.12.2017 ein und gratulierte Christoph Herten zur Wahl zum Jungschützenmeister und Tobias Schlitzer zu seinem Stellvertreter. Ebenso bedankte er sich bei Volker Meierhöfer und dem scheidenden Vizepräsidenten Sigi Baehr für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ein weiterer Punkt in seiner Rede war die Nachricht über eine Fahne bei ebay, die aus der Zeit vor dem II. Weltkrieg stammt und als Kriegsbeute in den USA aufbewahrt wurde. Laut unserer Chronik war im Jahr 1934 die Bruderschaft zwangsweise in einen Schützenverein umgewandelt worden. Finanziert durch Spenden hat der Vorstand die Fahne erstanden. Diese wurde bei der Versammlung gezeigt.
Sigi Baehr berichtete aus seiner Sicht über das Schützenjahr 2017 (inklusive des Wetterberichtes bei der jeweiligen Veranstaltung) und verabschiedete sich als Vizepräsident. Er bleibt aber als stellvertretender Archivar im Vorstand.
Oberst Arndt Elsemann hatte großes Vergnügen die Strafen des Schützenjahres in gewohnt humorvoller Art zu verlesen.
Kassierer Thomas Jennissen konnte ein positives Kassenergebnis vermelden und auf Antrag der Kassenprüfer wurden Kassierer und Vorstand einstimmig entlastet.
Eine Änderung der Satzung in Anpassung an die Öffnung der Bundessatzung, die Aufnahme eines Medienbeauftragten in den Vorstand und die Änderung der Königsrichtlinien wurde nebenso einstimmig beschlossen.
Bei den anschließenden Wahlen wurden einstimmig bei jeweils eigener Enthaltung gewählt: zum neuen Vizepräsidenten Volker Meierhöfer, zum neuen Geschäftsführer Stefan Drenkelfuß und Christian Goebel auf den neu geschaffenen Posten des Medienbeauftragten. In Ihren Ämtern bestätigt wurden der stellvertretende Kassierer Dr. Martin Esser und Archivar Hans-Theo Müller.
Eine große Ausgabe steht in diesem Jahr für die Erneuerung des Schießstandes an.
Die Siegerehrung für das Skatturnier der Bruderschaft stand auch auf dem Programm. Sigi Baehr dankte den "Pirschgängern" herzlich für die Ausrichtung und gratulierte den Siegern Toni Müller im Einzel und der Mannschaft der passiven Mitglieder. Die Ergebnisliste finden Sie hier zum download.
Der Stichtag für die Eisendung von Beiträgen für die Festschrift und die Jubilarmeldungen ist in diesem Jahr der 01.02.2018. Beiträge können unter dieser mail-Adresse eingereicht werden. DIe Versammlung endete um 13.17 Uhr mit einem dreifachen Hoch auf die Bruderschaft und unseren Heimatort Grefrath.

Hier einige Fotos:

 
     
 
     
 
     
 

 

  von links nach rechts: Christian Goebel, Dr. Martin Esser, Stefan Drenkelfuß, Volker Meierhöfer und Hans-Theo Müller

Grefrather Kalender

Den Grefrather Kalender für das Jahr 2018 finden Sie hier zum download.