Glaube - Sitte - Heimat
 
line decor
   IMPRESSUM / Haftungsausschluss
line decor


 
 

 

AKTUELLES

Skatturnier 2018

Der Jägerhauptmannszug "Pirschgänger" und die Bruderschaft laden sehr herzlich zum diesjährigen Skatturnier ein. Die Einladung finden sie hier.

 

Bezirkönigsschießen 2018

Am Samstag, 21.07.2018 fand in Büttgen-Vorst das Bezirkskönigschießen des Bezirksverbandes Neuss unter Teilnahme unserer Majestät Rolf statt. Beginnend mit einer Andacht für den verstorbenen Bezirkskönig Hans-Peter Schmitz in der vollbesetzten Vorster Pfarrkirche begann die Veranstaltung. Im Anschluss zogen die Schützen über den Friedhof am Grab des Verstorbenen vorbei und erwiesen diesem nochmals die Ehre. Ein bewegender Moment für alle die dabei waren. 

 

Herzlichen Glückwunsch nach Nievenheim-Ückerath an den neuen Bezirkskönig Heinz-Willi Heesen mit seiner Königin Anita. Ein besonderer Glückwunsch geht auch an unseren Jägermajor Eberhard Krüppel der den Schweif beim Pfänderschießen um den Franz-Josef-Freund-Pokal mit einem Kunstschuss zur Strecke brachte. Hier einige Impressionen des Tages:

 

 
     
 

Herzlichen Dank an Christine Nilgen für die obigen Fotos

     
 

 

Fronleichnam 2018

Am Donnerstag, 31.05.2018 fand das Festhochamt zu Fronleichnam mit anschließender Prozession statt. In diesem Jahr waren Kaplan Noel Akplogan und Diakon Georg Kohnen in Grefrath. Hier einige Fotos:

 

 
     
 

 

Der Dienstagabend

Am Abend zog der Krönungszug ins Festzelt. Unser Präses Pastor Michael Tewes bedankte sich in seiner Rede bei allen, die zum Gelingen des Schützenfestes beigetragen haben. Präsident Reiner Kivelitz ehrte besonders Dirk Neukirchen, der das Schützenfest lange Jahre begleitet hat. Er geht nun in den Ruhestand. Wir sagen der Polizei, der Feuerwehr und dem DRK aus Büttgen herzlichen Dank dafür, dass wir mit einem sicheren Gefühl Schützenfest feiern dürfen.

 

 
     
 
     
 

 

Letzte Parade des Schützenfestes 2018

Ein letztes Mal gab es eine Königsparade zu Ehren S.M. Rolf II. Nilgen und des Kindergartenkönigspaares Nina und Jayden. Aufgrund des Wetters wurde auf eine Frontabnahme verzichtet. Am Abend ist der Königsball mit Ehrenbezeugung und Hofdamentanz im Festzelt.

 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 

"Skandal - Major trinkt seinem Pferd das Wasser weg" - eine Bestandsaufnahme

Dass unser Grenadiermajor Thomas Jennissen seinem Pferd das Wasser weggetrunken hat wurde ebenso im Foto festgehalten wie die Rettungsaktion des Frackzug Wehrhahn. Der Zug hat das Pferd mit Wasser versorgt. Dass der Grenadiermajor allerdings den kurzen Regenschauer während der Parade am Sonntagnachmittag zur Erfrischung seines Pferdes bestellt haben soll, kann hingegen nicht zweifelsfrei bewiesen werden... 

Der Montagnachmittag

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass unsere Grefrather Vereine und Gremien und auch Dekan Inful. Protopresbyter Paul Echinger von der ukrainisch orthodoxen Kirchengemeinde unserer Einladung gefolgt waren. Im Anschluss fand das Pfänderschießen statt. Es brachte folgende Ergebnisse:

Rechter Flügel: Philipp Junker (Grenadierzug "Echte Fründe")
Linker Flügel: Manuela Sack (Reiterfreunde Grefrath Röckrath)
Kopf: Tobias Hahn (Grenadierzug "Frackzug Wehrhahn")
Schweif: Frank Hillesheim (Jägerzug "Pirschgänger")
Rumpf: Marc Bonsack (Grenadierzug "Leeve Jonge")

Beim Königsvogelschuss lieferten sich Markus Krüll vom Jägerzug "Flotte Boschte" und Frank Demuth vom Jägerzug "Wilddiebe" einen spannenden Wettbewerb, an dessen Ende Frank Demuth mit dem 76. Schuss das Glück auf seiner Seite hatte. Herzlichen Glückwunsch an unseren neuen Kronprinzen. Zum zukünftigen Königshaus gehören seine Ehefrau Liz, Sohn Robin und Tochter Jacqueline. Ihnen zur Seite werden als Ministerpaare Bernd und Monika Borkowski und Dirk und Karo Nowak stehen.
Neuer Reitersieger ist Hans Melzer und der neue Edelknabenkönig ist Jarne Schaufen.

Lieferten sich einen spannenden Wettbewerb:
Frank Demut und Markus Krüll
 
     
 

Der Pfingstmontag

Beim Empfang der Stadt Neuss zu Ehren S. M. Rolf II. und seiner Minster Rene Nilgen mit seiner Frau Andrea und Tom Nilgen haben wir uns über viele Besucher aus dem Seelsorgeteam der Pfarreiengemeinschaft, aus Politik und Verwaltung, Abordnungen befreundeter Vereine, Vertreter der Feuerwehr und der Kita St. Stephanus gefreut. In Vertretung unseres Bürgermeisters Reiner Breuer der zu einem Besuch in den USA weilt, überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Dr. Jörg Geerlings die Glückwünsche der Stadt.
Im Anschluß an den Empfang fand eine wunderschöne Parade auf dem Kirchfeldweg statt. Wir haben unter der Leitung von Oberst Arndt Elsemann und Adjutant Dr. Martin Esser eine tolles Regiment und hervorragende Musiker erleben dürfen. Heute Nachmittag findet der Empfang der Bruderschaft mit den Grefrather Vereinen statt und ebenso eine Parade. Daran anschließend ist das Pfänderschießen und der Königsvogelschuss.

 

Vielen Dank an das T.C. Concordia Holzheim für das traditionelle Wecken. Heute Vormittag geht es weiter mit dem Empfang der Stadt Neuss und der großen Königsparade auf dem Kirchfeldweg.

Der Sonntagnachmittag

Die erste Parade zu Ehren S.M. Rolf II. Nilgen war ein Höhepunkt, allerdings mit einer 5 minütigen Regenerfrischung. Nach dem Festzug wurden weitere Schützen für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Für 40 Jahre waren es die Schützenbrüder Niko Bakker, Otto Berrisch, Jürgen Bühren, Lothar Haase, Eckart Podehl, Ralf Riedel und Dietmar Rösning, Seit 25 Jahren sind Sven Beutner, Ingo Bühren, Eric Busch, Nils Christoffel, David Foullong, Markus Fröhmelt, Ingo Goebel, Eric Kampmann, Dominique Lindow, Daniel Müller, Jan Richter, Markus Rösning, Tobias Rösning, Torsten Turrek und Andreas Wittgens Mitglieder. Allen Jubilaren herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Treue zur Bruderschaft. Hier einige Fotos:

 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 

Sonntagvormittag

Zum Festhochamt am Pfingstsonntag wurde, wie es inzwischen auch schon eine wunderbare Tradition ist, durch Beiern zur Kirche gerufen. Dem Beierteam herzlichen Dank. Im Festhochamt segnete unser Präses Pfarrer Michael Tewes die Fahne, die mit Hilfe von Spendern aus den USA wiederbeschafft werden konnte. Ebenfalls zum Gottesdienst waren Diakon Georg Kohnen und Pastoralreferentin Jessica Weis gekommen. In diesem Jahr waren wieder alle Korps am Altar vertreten. Das ist sicherlich nicht alltäglich, zeigt aber auch die Verbundenheit der Bruderschaft zur Pfarrgemeinde St. Stephanus. Hier einige Fotos:

 
     
 
     
 
     
 

Im Anschluss an die hl. Messe zog das Regiment ins Festzelt. Bedanken möchte sich der Vorstand besonders bei den Sappeuren für den Ausschank bei der Kirmesplatzeröffnung, beim Jägerzug "Frischlinge" für den Transport der Absperrgitter, beim Jägerzug "Gebrüder Blattschuss" für das Setzen des Maibaums an der Pfarrkirche und dem neuen Festzeitschrift-Team mit Sebastian Breuer, Peter Bellen, Jan Richter, Tobias Rösning und Michael Schäfer für die Übernahme der Arbeit, die unser Vizepräsident Volker Meierhöfer lange Jahre zum Wohle der Bruderschaft übernommen hat. Ebenso bedanken wir uns bei folgenden Zügen für die Pflege von Wegekreuzen (denn auch das ist eine Ausdruck der Verbidung zur Pfarrgemeinde):

- Grenadierzug "Leeve Jonge - Wegekreuz am Böxhof
- Sappeurkorps "Jagedfalke" - Wegekreuz an der alten Backstube
- Jägerhauptmannszug "Pirschgänger" - Kreuz am Lanzerather Buschweg
- Grenadierzug "Grefrather Kanonen" - Kreuz vor Röckrath
- Jägerzug "Frischlinge" - Kreuz Lüttenglehn

Unserem Ehrenmitglied Klaus-Dieter Schulze danken wir für die Pflege des Ehrenmals an der Friedhofskapelle, den Waldesbrüdern für das Schmücken der Trockenpützstrasse (stellvertretend für alle, die zum Pfingst- und Schützenfest besonders schmücken) und der Regimentsfahnenkompanie "Edelwild" für die Edelknabenresidenz, die auch künftigen Edelknabenköigen zur Verfügung steht.

Albrecht "Ali" Adelmann wurde für 50 Jahre Treue zur Bruderschaft ausgezeichnet. 60 Jahre Mitglied sind Paul Brings, Erich Düss, Hans Jennissen, Günter Lehn, Hans Schlösser und Leo Schnock. Für 65 Jahre wurden Peter Kessel, Heinz Reimann und Günter Welter geehrt.

Vom Bezirksverband Neuss waren als Abordnung zum Schützenfest der stellvertretende Bezirksbundesmeister Thomas Schröder, Bezirksjungschützenmeister Michael Winters, Bezirkschatzmeister Jörn Nesslinger, Bezirksgeschäftsführer Peter Offer und Bezirksarchivar Achim Schiffer gekommen. In seinem Grußwort an die Grefrather Schützen ging er auch noch mal auf den gelungen Bezirkseinkehrtag in Grefrath ein, der im März diesen Jahres hier stattgefunden hat. Danach zeichnete er Ingo Bühren, Frank Hermkes und Frank Schiffer mit dem SVK aus. Ein weiterer Schützenbruder erhält durch einen Krankenhausaufenthalt seine Auszeichnung zu einem späteren Zeitpunkt. Markus Rösning erhielt das Ehrenkreuz des Sports in Bronze und mit dem Jugendverdienstorden in Bronze wurden Stefan Weiske und Niklas Wichmann von Michael Winters ausgezeichnet.

Der Samstagabend

Nach dem Oberstempfang ging das Regiment zum Ehrenmal. Dort fanden der große Zapfenstreich und die Totenehrung statt. Besonders Gedenken wir unseren verstorbenen Mitgliedern Norbert Lohmann, Dieter Boldt und Willi Steins. Hier einige Impressionen:

 
     
 
     
 

Jungschützen ermitteln die Repräsentanten für das neue Jahr

Neuer Bruderschaftsprinz 2019 wurde Steven Bergmann vom Grenadierzug „Mer halde zesame“, der sich gegen 25 Mitbewerber durchsetzen konnte.
Herzlichen Glückwunsch!!!

Schülerprinz 2019 wird Nikolai Spelter vom Grenadierzug „Lott Jonn“ (47. Schuss). Herzlichen Glückwunsch!

Quelle: Facebook-Seite des Grenadierkorps Grefrath

Das Schützenfest 2018 ist eröffnet

Am Samstag, 19.05.2018 wurde mit dem Festgeläut der Pfarrkirche St. Stephanus, dem Böllern der städtischen Geschütze, dem Kindergartenumzug der Kita St. Stephanus und dem Fassanstich der Kirmesplatz und das Schützenfest eröffnet. Im Mittelpunkt des Festes steht S. M. Rolf II. Nilgen mit dem Ministerpaar Rene und Andrea Nilgen und Minister Tom Nilgen. Heute geht es später mit der Totenehrung und dem Abend im Festzelt weiter.

 
     
 

Das Festprogramm zu unserem Schützenfest

Das Festprogramm finden Sie hier.

Vorbereitungen auf das Schützenfest

Wie es gute Tradition ist hat S. M. Rolf II. mit Ministern und Vorstandsvertretern den Seniorenclub und die Kita der Pfarrgemeinde St. Stephanus besucht. Am heutigen Donnerstag wurde die Tribüne auf dem Kirchfeldweg aufgebaut und die Fahnen an der Pfarrkirche St. Stephanus aufgehängt. Hier einige Fotos:

 
     
 
     
 

Traditionelle Feldmesse am Schießstand

Am Samstag, 12.05.2018 fand die traditionelle heilige Messe am Schießstand unserer Bruderschaft statt. Den Gottesdienst zelebrierte Kaplan Noel Akplogan unter Assistenz von Diakon Georg Kohnen. Unser amtierender Schützenkönig Rolf I. Nilgen und Minister Tom Nilgen waren ebenso wie unser Kindergartenkönig mit den Kinderschützen der Kita St. Stephanus gekommen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir im nächsten Jahr wieder mehr Besucher begrüßen dürften. Bedanken möchten wir uns bei Dr. Johannes Risse und Reinhold Keuchel für Ihren Beitrag zum Gelingen des Gottesdienstes.

 
     
 

Kevelaer-Wallfahrt 2018

Am Samstag, 05.05.2018 fand die Kevelaer-Wallfahrt mit Pilgern aus der Pfarreingemeinschaft Neuss West / Korschenbroich unter Beteiligung unserer Bruderschaft statt. Präses Michael Tewes und Diakon Georg Kohnen konnten neben S. M. Rolf I. Nilgen und Minister Tom Nilgen auch noch weitere Schützen zur hl. Messe in der Kirche der Clemensschwestern begrüßen. Herzlichen Dank an unseren Kirchenmusiker Theo Dahmen für die musikalische Begleitung beim Gottesdienst, den wir zusammen mit Pfarrer Haas und den Pilgern der Behindertenseelsorge Neuss feierten. Hier einige Fotos:

 
     
 
     
 
     
 

Königsinthronisation und Tanz in den Mai

Am 30.04.2018 wurde Schützenkönig Sascha I. Hansen und seine Ministerpaare Frank und Sabine Hermkes und Bernd und Birgit Herten verabschiedet. Als neuer Schützenkönig wurde Rolf II. Nilgen inthronisiert. Im zur Seite stehen das Ministerpaar René und Andrea Nilgen und Minister Tom Nilgen. Unsere Jungschützen haben Schülerprinz Jost Scheufen und Bruderschaftsprinz Simon Plum als neue Repräsentanten eingesetzt und sich gleichzeitig bei den aus dem Jungschützenvorstand ausgeschiedenen Christian Goebel und Stefan Weiske bedankt. Hier einige Impressionen:

 
     
 
     
 
     
 

Fotos sind online

Unter der Rubrik "Fotos" sind Impressionen vom Schützenfest 2017 zu finden.

Ostermontag / Generalversammlung

Am Ostermontag fand um 9.00 Uhr das Festhochamt statt. Herzlich bedanken möchten wir uns bei unserer Beiergruppe die auch in diesem Jahr wieder zum Gottesdienst gerufen hatte. Bei der anschließenden Generalversammlung in der Mehrzweckhalle Grefrath dankte Präsident Reiner Kivelitz unserem Präses Pastor Michael Tewes und allen Messdienern für Ihren Einsatz in der heiligen Messe. Er begrüßte den amtierenden Schützenkönig Sascha I. Hansen, seinen Minister Bernd Herten, Kronprinz Rolf Nilgen und seinen Minister Tom Nilgen, alle Würdenträger und Zugkönige und die Ehrenmitglieder Heinz Krüll, Günter Schäfer, Klaus-Dieter Schulze und Günter Welter besonders. Ebenfalls herzlich begrüßte er die Zeltkassierer und Rolf Hoppe von der NGZ. Bedanken möchten wir uns auch bei Reinhold Keuchel für die Bereitstellung der Lautsprecheranlage.
Erstmals verlas unser neuer Geschäftsführer Stefan Drenkelfuß das Protokoll der Generalversammlung im Januar und konnte ein einstimmiges Votum verzeichnen. Im Protokoll wurde Bezug auf die Fahne des Schützenvereins Grefrath genommen. Sie wurde als Beute des zweiten Weltkrieges aus den USA wiederbeschafft, wird am Pfingstsonntag im Festhochamt gesegenet und dann beiden Umzügen am Pfingstsonntag und Pfingstmontag von der Regimentsfahnenkompanie mitgeführt.
Unser Schießmeister Markus Rösning trug der Versammlung die Ergebnisse des Regimentsschießens vor.
In seiner neuen Funktion als Vizepräsident gelang es Volker Meierhöfer trotz diverser Vorschläge (teilweise allerdings am seidenen Faden) wie das Geld der Bruderschaft anderweitig verwendet werden kann, der Versammlung ein "Zoch, Zoch" zu entlocken. Somit ist auch das Schützenfest 2018 gesichert.
Präsident Reiner Kivelitz konnte erfreulicherweise verkünden, dass es einen Bewerber für die Königswürde 2019 gibt.
Die Änderung der Satzung wurde von Vizepräsident Volker Meierhöfer nochmals vorgestellt. Vor allem die Änderung in eine geschlechtsneutrale Formulierung stand im Mittelpunkt. Dazu gabe es eine Wortmeldung und es wurde kurz diskutiert, Am Ende gab es aber bei 7 Gegentsimmen und 9 Enthaltungen ein klares Votum für die Anpassung der Satzung.
Ein sehr leidiges Thema ist das Aufräumen des Sportplatzes / Festgeländes nach dem 30.04. am 1. Mai. Es ist zwar immer ein anderer Zug dran und auch der Vorstand hat die Aufgabe schon mal übernommen. Werner Kellers hat von seinen Erfahrungen aus dem vorherigen Jahr berichtet und appeliert, dass das umgekehrt in den Boden Treten von Gläsern besonders gefährlich ist. Dem Apell schließt sich der Vorstand uneingeschränkt an. Sollte keine Besserung eintreten, wird der Ausschank von Getränken beim Tanz in den Mai irgendwann zwangsläuig in Plastikbechern erfolgen.
Sebastian Breuer stellte die Arbeit des neuen Teams für die Festzeitschrift vor. Er danke Volker Meierhöfer für seinen langjährigen Einsatz. Wir bedanken uns beim neuen Team bestehend aus Sebastian Breuer, Peter Bellen, Jan Richter, Tobias Rösning und Michael Schäfer für die Arbeit zum Wohle unserer Bruderschaft.
Unseren Sappeuren um Major Ralf Riedel danken wir sehr herzlich dafür, dass sie schon seit vielen Jahren, und auch in diesem Jahr wieder, den Ausschank bei der Eröffnung des Kirmesplatzes übernmehmen und dem Jägerzug "Frischlinge" gilt unser Dank für das Holen und Wegbringen der Absperrgitter beim Schützenfest.

Folgende Korpsstärken wurden Oberst Arndt Elsemann gemeldet:

Sappeure: 17
Grenadiere: 148
Edelknaben: 33
Jäger: 254
Scheibenschützen: 21
Reiter: 12
Vorstand / Ehrenmitglieder: 20
Gesamt: 505

Nachdem sich keine weiteren Wortmeldungen ergaben, schloß die Versammlung um 12.04 Uhr mit einem dreifachen Hoch auf unseren Heimatort Grefrath. Hier einige Fotos:

 
     
 

Bezirkseinkehrnachmittag in Grefrath

Am Samstag, 10.03.2018 waren wir Gastgeber des Bezirseinkehrnachmittags des Bezirksverbandes Neuss. Der Nachmittag begann mit der hl. Messe in der Pfarrkirche St. Stephanus. Zelebrant war unser "Kaplönche" Zbigniew Cieslak in Vertretung von Präses Michael Tewes unter Assistenz von Bezirkspräses Diakon Michael Offer. In seiner Predigt ging Kaplan Cieslak auf das Leben des hl. Sebastianus ein und was sein Vorbild für uns in der heutigen Zeit bedeutet. Aus dem Königsjahr unseres Vizepräsidenten Volker Meierhöfer stammt eine Figur des hl. Sebastianus, die er gestiftet hat und die in der Pfarrkirche unter der Orgelbühne einen festen Platz gefunden hat.
Bedanken möchten wir uns für die wunderschöne musikalische Gestaltung des Gottesdienstes bei der Männerschola aus Holzheim unter der Leitung von Erich Knust. Im Anschluss an die hl. Messe stellte unser Brudermeister Reiner Kivelitz einige besonders wichtige Punkte im "Bauerndom" St. Stephanus vor. Später im Pfarrheim bei Kaffee und Kuchen ging er dann auch noch auf die Vorgängerkirche ein, die zu klein geworden war. Sie stand an dem Platz, wo heute das Pfarrheim steht. Hier einige Fotoimpressionen des Tages:

 
     
 

Bezirksdelegiertenversammlung

Am Samstag, 17.02.2018 fand in Stürzelberg die Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Neuss statt. Auch unsere Bruderschaft war mit einer großen Delegation vertreten.

Herzlichen Dank an unseren Jägermajor Eberhard Krüppel für das Foto

Königstreffen am 28.01.2018

Am Sonntag, 28.01.2018 hatte der Vorstand die ehemaligen Schützenkönige und die Ehrenmitglieder zum Königstreffen eingeladen. Hier einige Impressionen:

 
     
 
     
 

Generalversammlungzum Titularfest am 21.01.2018

Am Sonntag, 21.01.2018 fand die diesjährige Generalversammlung unserer Bruderschaft zum Titularfest statt. Zur von unserem Präses Pastor Michael Tewes unter Assistenz von Diakon Georg Kohnen zelebrierten hl. Messe wurden wir wieder durch das Beiern unserer Schützenbrüder gerufen. Herzlich bedanken wir uns für die schöne musikalische Gestaltung des Gottesdienstes bei der Männerschola aus Holzheim unter Leitung von Erich Knust.
Zur Generalversammlung in der Mehrzweckhalle begrüßte Präsident Reiner Kivelitz besonders unsere Ehrenmitglieder Otto Berrisch, Manfred Bunger, Heinz Krüll, Günter Schäfer, Hans-Peter Schäfer, Klaus-Dieter Schulze, Herbert Seeger und Hans-Günter Welter, den Schützenköing Sascha Hansen und seine Minister Frank Hermkes und Bernd Herten. Von der Presse begrüßte er Rolf Hoppe und als musikalische Unterstützung in der Mehrzweckhalle das Tambourkorps Concordia Holzheim heute unter der Leitung von Marcel "Murzel" Dicken. Beim alljährlichen Totengedenken wurde besonders an Rolf Trautmann gedacht, der kurz nach dem Titulafest 2017 verstorben ist und der im Jahr 1980 Schützenkönig unserer Bruderschaft war. Im Rahmen der Generalversammlung erhielten die Minister von Kronprinz Rolf Nilgen, seine beiden Söhne Rene und Tom die Kronprinzenministersilber.
Letztmalig verlas Volker Meierhöfer in seiner Funktion das Protokoll der Generalversammlung vom Ostermontag 2017 und zog ein Resumee seiner Amtszeit im Vorstand seit 1989.
In seinem Rückblick auf das Schützenjahr ging Präsident Kivelitz besonders auch auf die Vorstandswahlen der Jungschützen am 23.12.2017 ein und gratulierte Christoph Herten zur Wahl zum Jungschützenmeister und Tobias Schlitzer zu seinem Stellvertreter. Ebenso bedankte er sich bei Volker Meierhöfer und dem scheidenden Vizepräsidenten Sigi Baehr für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ein weiterer Punkt in seiner Rede war die Nachricht über eine Fahne bei ebay, die aus der Zeit vor dem II. Weltkrieg stammt und als Kriegsbeute in den USA aufbewahrt wurde. Laut unserer Chronik war im Jahr 1934 die Bruderschaft zwangsweise in einen Schützenverein umgewandelt worden. Finanziert durch Spenden hat der Vorstand die Fahne erstanden. Diese wurde bei der Versammlung gezeigt.
Sigi Baehr berichtete aus seiner Sicht über das Schützenjahr 2017 (inklusive des Wetterberichtes bei der jeweiligen Veranstaltung) und verabschiedete sich als Vizepräsident. Er bleibt aber als stellvertretender Archivar im Vorstand.
Oberst Arndt Elsemann hatte großes Vergnügen die Strafen des Schützenjahres in gewohnt humorvoller Art zu verlesen.
Kassierer Thomas Jennissen konnte ein positives Kassenergebnis vermelden und auf Antrag der Kassenprüfer wurden Kassierer und Vorstand einstimmig entlastet.
Eine Änderung der Satzung in Anpassung an die Öffnung der Bundessatzung, die Aufnahme eines Medienbeauftragten in den Vorstand und die Änderung der Königsrichtlinien wurde nebenso einstimmig beschlossen.
Bei den anschließenden Wahlen wurden einstimmig bei jeweils eigener Enthaltung gewählt: zum neuen Vizepräsidenten Volker Meierhöfer, zum neuen Geschäftsführer Stefan Drenkelfuß und Christian Goebel auf den neu geschaffenen Posten des Medienbeauftragten. In Ihren Ämtern bestätigt wurden der stellvertretende Kassierer Dr. Martin Esser und Archivar Hans-Theo Müller.
Eine große Ausgabe steht in diesem Jahr für die Erneuerung des Schießstandes an.
Die Siegerehrung für das Skatturnier der Bruderschaft stand auch auf dem Programm. Sigi Baehr dankte den "Pirschgängern" herzlich für die Ausrichtung und gratulierte den Siegern Toni Müller im Einzel und der Mannschaft der passiven Mitglieder. Die Ergebnisliste finden Sie hier zum download.
Der Stichtag für die Eisendung von Beiträgen für die Festschrift und die Jubilarmeldungen ist in diesem Jahr der 01.02.2018. Beiträge können unter dieser mail-Adresse eingereicht werden. DIe Versammlung endete um 13.17 Uhr mit einem dreifachen Hoch auf die Bruderschaft und unseren Heimatort Grefrath.

Hier einige Fotos:

 
     
 
     
 
     
 

 

  von links nach rechts: Christian Goebel, Dr. Martin Esser, Stefan Drenkelfuß, Volker Meierhöfer und Hans-Theo Müller

Grefrather Kalender

Den Grefrather Kalender für das Jahr 2018 finden Sie hier zum download.