Glaube - Sitte - Heimat
 
line decor
   IMPRESSUM / Haftungsausschluss
line decor
 
 
 


 

SCHÜTZENKÖNIG 2022

S.M. Markus I. Krüll und Königin Nada

S.M. Markus I.

wurde am 24.11.1970 in Holzheim geboren und wuchs mit  seiner Schwester Anne in Grefrath auf der Lüttenglehnerstraße auf. 1978 verdoppelte sich die Familie Krüll, durch die Heirat von Martha und Heinz Krüll, mit den Kindern Beate und Robert Lambertz. Somit war die Familie von da an komplett.  Nach  dem schulischen  Werdegang,  schloss Markus  eine Ausbildung als Industriemechaniker ab und erweiterte seine berufliche Laufbahn mit der Meisterprüfung  zum Maschinenbaumeister  im Handwerk 1995. 1999 übernahm er den elterlichen Betrieb und ist seitdem geschäftsführender Gesellschafter der Krüll+Hilgers GmbH.

Mit 5 Jahren begann seine Schützenlaufbahn  über die Edelknaben zu den Jägertellschützen.  Im Anschluss daran gründete er mit Freunden, den seit 1985 bestehenden  Jägerzug "Flotte  Boschte".  In seinem Schützenzug  bekleidet Markus seit 1985, bis auf das Jahr 1989, das Amt des Oberleutnants.
In dieser Zeit errang er dreimal die Würde des Zugkönigs. 1988 und 1995 errang er auch die des Jungjägerkönigs.  Er pflegt die Tradition des Beierns an St. Stephanus an kirchlichen Festtagen. Seine Hobbys sind: Familie, Bruderschaft, Jägervorstand, Flotte Boschte, Radwandern.

Seit 2015 ist er 2. Vorsitzender im Jägerkorps.  2003 wurde ihm das silberne Verdienstkreuz, 2009 der Hohe Bruderschaftsorden und 2019 das St. Sebastianus Ehrenkreuz verliehen. 2002 lernten sich Markus und Nada kennen und lieben, 2009 folgte die Hochzeit. Nach  mehreren  Versuchen, die Schützenkönigswürde zu erlangen,  hat es das Schicksal bestimmt. 30 Jahre nach seinem Vater Heinz, hat es für 2020 endlich geklappt.

I.M. Nada

wurde am 17.03.1973 in Holzheim geboren und wuchs mit vier Geschwistern auf. Auch in Nadas Familie wurde das Schützenfest durch ihren Vater 30 Jah­re lang aktiv in Reuschenberg  gelebt. Nach dem Realschulabschluss 1989 schloss Nada 1993 ihre Ausbildung als medizinische Fachangestellte ab und arbeitete 28 Jahre in ihrem erlernten Beruf. Seit April 2017 unterstützt sie das familiäre Unternehmen mit Leidenschaft.

Comic Conventions besucht sie gerne und reist dafür auch mal durch Deutschland. Neben der Familie, die ihr größtes Hobby ist, bekocht sie diese gerne, reist und fährt gerne Fahrrad.

 
 
Ministerpaar Alexander und Tanja Bodem

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Minister   Alexander   Bodem   wurde am 26.09.1969 in Würselen geboren. Als   Geschäftsführer   der   WM-data Deutschland  GmbH   erstellt   er  Softwarelösungen für Produktionsplanung /Betriebsdatenerfassung.

Über  Holzbüttgen und  Neuss  kam  er 1979 nach Grefrath. Hier wurde er vom heutigen "Wilddieb" Jacky Proosten für Germania Grefrath angeworben, was rückblickend der erste und wichtigste Zugang in die teilweise verschworenen Grefrather Gemeinschaften war.
Einmal "angekommen" hütete  Alexan­der von der E-Jugend bis zur 1. Mannschaft das Tor und knüpfte neue Freund­ schaften, die 1991 zur Aufnahme in den Jägerzug  "Flotte  Boschte" führten. Im 1985 gegründeten Zug  war er ein­
mal  Zugkönig (2002).  Seit  Sommer 2005 ist er Feldwebel

Ministerin Tanja wurde am 16.05.1972 in Geldern  geboren. Ihre Kindheit  und Jugend  verbrachte sie in Wankum,  Kempen  und Wachtendonk. Heute ar beitet sie als Projektleiterin bei der Provinzial Versicherung.

Nach  Abschluss  der Studien  bezogen  beide 1999 die erste gemeinsame Wohnung in Monheim-Baumberg, wo sie sich 2003 das "Ja-Wort" gaben.

Im Mai 2005 wurde Tochter Mona Katharina  geboren. Kurz darauf zog die Familie im Juni 2005 nach Epsendorf,  mit etwas gutem Willen also wieder in Sichtweite unseres Grefrather Kirchturms.
Privat eint Alexander, Tanja und Mona das Hobby Tennis. Jeweils in mehreren Mannschaften des Glehner Tennis Club aktiv, wird der Sport  2022 ein wenig in den Hintergrund treten. Alle drei freuen sich, als Minister, Ministerin und Hofdame  mit Ihren langjährigen  Freunden Markus, Nada, Heinrich und Jeannette neue Facetten des Schützenfestes zu erleben.

 

 

 
 
Ministerpaar Heinrich und
Jeanette Kaminski
 

Das   Ministerpaar  Heinrich    und Jeannette   Kaminski   wohnt  seit 2003  in  Epsendorf. Sie haben 2 Kinder, Bastian und Niklas.

Heinrich,  bekannt  auch unter dem Namen  Heini,  wurde  am 19. April 1970 in Stuhm  geboren.  Er wuchs in Röckrath auf, was seine Affinität zu Grefrath  erklärt.  Zwei  Wochen nach  Gründung   des  Jägerzuges Flotte  Boschte  1985,  trat  er  ein wenig  verspätet  ein. 1992  errang er die Würde des Jungjägerkönigs und 2 Mal den Titel des Zugkönigs
1997, 2006). Nach 25 Jahren Mit­gliedschaft trat er aus dem Jägerzug aus.

Seit  2006  steht  er  an  festlichen Tagen  ganz  Oben  in  Grefrath.  Er beiert  mit Kollegen  der Schützenbruderschaft die Kirchenglocken.

Heinrich  und seine Majestät  Markus  I. sind seit 1982 sehr gut befreundet und über eine Ecke miteinander  verwandt.

Heinrich  arbeitet seit 1996 als Systemtrainer bei einem Systemanbieter für aseptische Verpackungen  und bereist dadurch  die Weit.

Seine Frau Jeannette  wurde  am 27.05.1970 in Darmstadt  geboren.  Sie ar­beitet seit 2006 bei einer Online-Jobplattform im Sales Support. Sie ist mit ihrer Familie 1980 nach  Neuss  gezogen  und  dort  lernte sie einige  Jahre später Heinrich kennen und lieben. Seit 1988 ein Paar, seit 1997 verheiratet. Im Jahr 2000 vergrößerte sich die Familie schlagartig um das Doppelte und ihre Söhne Bastian und Niklas kamen zur Weit.

Beide werden am Schützenfestdienstag die Ehre haben, mit den Hofdamen zu tanzen.

Heinrich  und Jeannette  freuen sich, mit Ministerpaar  Alex und Tanja, auf ein großartiges  Schützenfest 2022 mit Markus  und Nada als Königspaar.

 

 
  Königskinder Valentina und Simon      
 

 

 

 

Simon Krüll

Simon wurde am 15.11.1999 in Mönchengladbach geboren. Seit seinem  5. Lebensjahr  gehört er, nach seiner Zeit bei den Edelknaben und im Anschluss bei den Grenadiertellschützen, der   St.   Sebastianus    Bruder­schaft   Grefrath  an.  Im  Grün­ dungsjahr    seines   Grenadierschützenzuges  "Mer halde zesame  2015"  errang  er  die Würde des Zugkönigs.

Seit 2019 ist Simon nach dem erfolgreich abgeschlossenen Abitur,  im 4. Semester  seines Architekturstudiums.

ln diesem Jahr begleitet  er als Hofdamenführer  seine Partnerin Miria Bell-Chambers als Hofdame.

 

Valentina Deuß

Valentina wurde am 04.06.1999 in Neuss geboren. 2015 schloss   Valentina   den Realschulabschluss ab und er­ weiterte  den  schulischen Teil zum Fachabitur  am Berufskol­ leg in Neuss. Den praktischen Teil zum  Fachabitur  
absolvierte  sie  mit  einem freiwilligen sozialen Jahr beim Deutschen Roten  Kreuz,  wo sie eine Ausbildung als Rettungssanitäterin abschloss. Nach  einem  Jahr  hauptamtlicher Tätigkeit  im Rettungsdienst, hat sie im August  2019 ihre Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten begonnen, die sie im Mai dieses Jahres abschließen wird.